Crowdfunding/-sourcing

UNSERE GEMEINSAMEN PROJEKTE

Hier, unter projekte.baumwatch.org, entsteht dank Alexander gerade Mitte 2018 ganz frisch eine PROJEKTPLATTFORM, eine Crowdfunding und Crowdsourcing-Plattform, für UNSERE GEMEINSAMEN und/oder EURE ganz eigenen PROJEKTE!

PROJEKTE aus EURER eigenen Feder, aus EUREN eigenen Ideen, rund um unseren Stadtnaturschutz, seinen Ausbau, seinem kulturellen Fundament wie Rahmungen, einfach in all seinen Facetten.

Kleinere und größere Projekte.
Ganz bunt und vielfältig!
Dem bürgerschaftlichen Engagement sind nahezu keine Grenzen gesetzt!

Keine Ideen?
Welche Projekte sind denn möglich?

Lasst Euch inspirieren durch laufende oder geplante PROJEKTE.
Unsere Projekte findet Ihr einmal unter www.baumwatch.org/projekte/
Und erste Crowdfunding/Crowdsourcing-Projekte unter projekte.baumwatch.org

Spricht Euch ein Projekt an?
Schließt Euch an bereits laufende Projekte an oder macht etwas Eigenes!

Vielleicht ein eigenes Baumprojekt?
Eine Wildblumenwiese?

Zu unserem zeitlich unbegrenzten Projekt PLANZT ZUKUNFT!, siehe unter www.baumwatch.org/baumpatenschaften/

Hier – aber auch bei den anderen Projekten – kann sich stetig und fortlaufend mit EIGENEN PROJEKTEN eingeklinkt werden, wenn Eurer Engagement in einzelne BAUMPROJEKTE Eures Wunsches und Eurer Couleur fließen sollen.

Möglich sind Einzelbaumprojekte oder Eurer Engagement für sozusagen Gemeinschaftsbäume, also Baumprojekte von Mehreren. Oder andere Projekte innerhalb der bunten Vielfalt von Stadtnatur und -kultur, vom Wildbienenhotel, über Obstbaum- und Beerenstrauch-Verschenk-Aktionen, bis hin zu Veranstaltungen mit Rednern zu passenden Themen.

Was ist Crowdfunding/Crowdsourcing?

Crowdfunding und Crowdsourcing kommt ursprünglich von crowd und steht für (Menschen-)Menge, funding für Finanzierung, sourcing für Ressource im Allgemeinen. Crowdfunding wird auf Deutsch auch Schwarmfinanzierung oder Gruppenfinanzierung genannt. Darüber hinaus steht das Geben-und-Nehmen sowie das Netzwerken weiter im Mittelpunkt.

Neben anderen Ressourcen ist auch die Ressource Geld nicht zu unterschätzen, wie umgekehrt. Insgesamt sind diese Mittelanteile aber auch projektabhängig und teils austauschbar (Sachgüter bspw. in Form von Grün anstelle von Geldmittel dafür).

GEMEINSAME oder/und EURE EIGENEN PROJEKTE

Crowdfunding/Crowdsourcing ist im weitesten Sinne Eure Möglichkeit mit uns, oder mit unserer Hilfe, oder ganz allein, GEMEINSAME oder EURE EIGENEN PROJEKTE zu initiieren und weiter auf die Beine zu stellen.

Diese auf die Projektplattform projekte.baumwatch.org einzustellen.

Dafür RESSOURCEN aller Art über Deine wie unsere und ganz unterschiedliche Netzwerke anzufragen.

Andererseits können bereits laufende Projekte, die EURE UNTERSTÜTZUNG suchen, eingesehen werden wie sich an diesen beteiligt werden.

Projekte, die Eure inspirieren könnten, oder Eure Unterstützung suchen, findet ihr ebenfalls unter projekte.baumwatch.org wie auf  www.baumwatch.org/projekte/

NACHFRAGEN ERWÜNSCHT!

Was ist eine Ressource?

Geld, Fähigkeiten, Kenntnisse, Möglichkeiten, Unterstützungswille, Zeit, Engagement und Wissen stellen Ressourcen dar!

Das kann bei kleinen Unterstützungsleistungen wie ein PROJEKT über seine Netzwerke zu verteilen, über sein Wissen und Fähigkeiten einbringen bis hin zu einer finanziellen Unterstützung eines Projektes Deiner Wahl sein, oder schlichtweg etwas Zeit einzubringen.

Unsere Leistung als CROWD ist also eine Mischung aus Crowdfunding/Crowdsourcing, wobei alle Unterstützungen eine Ressource der gesamt benötigten PROJEKT-Ressource darstellen.

So finden wir Ressourcen für UNSERE GEMEINSAMEN PROJEKTE, die durch Mehrere getragen überhaupt ermöglicht werden!

Je unterschiedlicher die Menschen, desto besser!

Eine Crowd, also Menschen aus Mülheim und Sympathisanten von überall, machen UNSERE PROJEKTE möglich.
Über das Maß hinaus, was uns vorher sozusagen als Einzelkämpfer und Kleingruppe möglich war.

So findet sich über die Publikmachung und Aktivierung unserer Netzwerke, über die jeder von uns verfügt, für die von EUCH ausgeschriebenen PROJEKTE im besten Fall eine Anzahl von Menschen die für die benötigten Projektressourcen und Schwarmfinanzierung sukzessive einstehen!
Ob nun für kleinere oder größere Projekte.
Was ein wunderbarer Erfolg ist!
Sei Teil der Ideengeber!
Sei Teil der Macher!
Sei Teil der Ermöglicher!
Es tut sich was!
GEMEINSAM schaffen wir Viel!

Typischer Ablauf eines PROJEKTES

Du hast eine Projektidee?
Du würdest gerne Etwas auf die Beine stellen?
Vielleicht eine Wildblumenwiese für die Arterhaltung?
Entsiegelung von Flächen? Oder Aufklärungsarbeit (dazu) organisieren?
Im öffentlichen Raum oder als Nachbarschaftsprojekt? Oder Beides?
Für Dich? Für Deine Nächsten? Für’s Auge? Für’s Herz? Aus Vernunft heraus?

Gerne sprechen wir darüber!
Oder Du bringst schon eine Idee auf „Papier“.
Oder lädst Dein Wunschprojekt auf www.projekte.baumwatch.org hoch.
Vieles ist auch selbsterklärend.

Ein PROJEKT ist mittels einer Ausschreibung durch benötigte Ressourcen sowie durch einer Mindestkapitalmenge gekennzeichnet, die durch entsprechende Sympathisanten abgedeckt sein müssen, schon bevor die PROJEKTUMSETZUNG startet.

Hierfür müssen die benötigten Ressourcen sowie der veranschlagte Projektzeitraum in einer PROJEKTBESCHREIBUNG geklärt und aufgeführt  werden.

Dann kann DEIN PROJEKT hochgeladen und über die Netzwerke, digital und analog, verteilt werden. Es empfiehlt sich, es dann und wann wieder erneut anzuschieben. Vielleicht nimmt die Presse auch Etwas auf, und unterstützt uns so zusätzlich.

Soziale Netzwerke – helfende Hände

Alles in allem zählt auch das Netzwerk im Hintergrund, deren helfende Hände, die neben den größeren, bzw. hauptsächlichen Meilensteinen für ein Projekt gar nicht immer so sichtbar sind, deren Zuarbeit und Hilfe, bspw. die richtigen Kontakte zu finden, oder eine Idee wie Projekt voll ausreifen zu lassen, nicht zu unterschätzen ist.

Die Idee dahinter

Dadurch dass Jeder nur einen Anteil der FÜR DAS PROJEKT gesamt benötigten Ressourcen einbringt, können durch das Aufteilen viele PROJEKTE ermöglicht werden, deren Ermöglichung sonst in Frage -, bzw. auf der Kippe stünden, oder nur über einen langen Zeitraum oder gar nicht zu stemmen wären.

BENÖTIGTE PROJEKTRESSOURCEN UND SCHWARMFINANZIERUNG

Für jedes unserer PROJEKTE hier, benötigen wir, bzw. die PROJEKTINITIATOREN, je nach PROJEKT entsprechende Projektressourcen und/oder Finanzierung durch Sympathisanten und Unterstützer.

UNSERE PROJEKTE werden hier ausgeschrieben.

www.projekte.baumwatch.org

Wer kann ausschreiben?

Ausschreiben kann prinzipiell Jeder, der ein PROJEKT einstellen und verwirklicht sehen will.
Das kann JEDER Bürger sein! Aber auch andere Institutionen, Vereine, Organisationen, Firmen, Personenzusammenschlüsse jeglicher Art.

Ggf. auch über die Stadtgrenze hinaus.
Auch wenn der Schwerpunkt unser schließlichen Projektumsetzung innerhalb MÜLHEIMS liegen sollte, gerne auch stadtteilgebunden, wollen wir auch die Nachbarstädte nicht ausschließen (Oberhausen, Essen, Duisburg…), mit denen wir eh schon verwachsen sind.

Worum sollte es bei den PROJEKTEN gehen?

Der Zielgedanke der PROJEKTPLATTFORM ist der Folgende.
Es geht um das Aufwerten und Ausweiten unserer Mülheimer Stadtnatur und -kultur, in all seinen Facetten, öffentlich und privat.
Mensch, Natur, sowie soziale wie institutionale Gefüge gehören zusammen und beeinflussen sich immer in ihrer Abhängigkeit wechselseitig.
Zum Guten oder Schlechten!

Welche Projekte sind möglich?

So kann es neben Aufwertungs- und Pflanzprojekten auch um Aufklärungsprojekte oder Kulturarbeit gehen.

Bspw. stadtnatur- und kulturseits:
um das Anregen von Bürgergärten, um Pflanzprojekte ggf. auch auf Dächern und an Wänden, Minimalentsiegelung oder Flächenentsiegelung, Minimalbepflanzung von Ritzen mit Stockrosen, verschenken und pflanzen von Obstbäumen (alte Sorten) und/oder Wildblumen und/oder Beerensträuchern für ungenutzte Flächen (wobei immer schon mit dem Einverständnis der Eigentümer oder der Stadt der Kulturaspekt mit dabei ist!)

Bspw. kulturseits für Stadtnatur vermitteln:
um die Erstellung und Verteilung von Aufklärungsbroschüren (zum Stadtbaum oder zur Dach- und Wandbegrünung o.ä.), das Organisieren von kleineren Events wie Lesungen, Lesekreisen, Gesprächskreisen, Arbeitsgruppen, Bildungsaktionen für sämtliche Altersgruppen, Preisausschreiben, Fotowettbewerbe, Ausflügen oder Abendveranstaltungen mit Rednern uvm.

Transparenz

Zuwendungen werden auf unserer PROJEKTPLATTFORM öffentlich verzeichnet.
Egal ob monetär oder ob es um andere Ressourcen geht.

Zudem zählt das Mehr-Augen-Prinzip.
Gerne auch Ihre und Eure Augen!

Unser Entgegenkommen für unsere RESSOUCEN-Gönner

Für die Leistung können unsere – oder bei DEINEM PROJEKT eure PROJEKTRESSOUCEN-Gönner einen Gegenwert erhalten, die verschiedene Formen annehmen kann.
Das können unsererseits bspw. Beratung, Mitwirkung am Projekt, Erwähnung des Namens oder der Firma auf unserer Homepage und in der entsprechenden Presse, etc. sein.
Oder was Ihr eurerseits noch zusätzlich zu dem Obigen anbieten könnt und wollt, bspw. eine Einladung zum Tag der Projektfeier seiner Umsetzung, etc.

Wenn Ihr Beispiele zur Inspration braucht, sprecht uns einfach an.

Dieses Dankeschön kann mitunter als ein materieller oder monetarisierbarer Wert ausgedrückt werden. Oder die Gegenleistung wird als ein ideeller, sozialer, ökologischer, ästhetischer etc. Wert empfunden, und stellt in sich so ein erstrebenswertes Ziel dar, was seinen Wert bereits in sich selbst hat. Ebenfalls kann ein Sowohl als Auch das Ergebnis der Unterstützung sein.

Was, wenn das PROJEKT keine Unterstützer findet?

Wenn das PROJEKT sozusagen nicht erfolgreich Sympathisanten gefunden hat, erhalten alle Unterstützer zu 100% ihre Zahlungen zurück und es entstehen keine Kosten.
Gerne können die Angebote, in welcher RESSOURCENFORM auch immer, aber auch in andere PROJEKTE fließen, die ja im ähnlichen Geist stehen, und uns so erhalten blieben.

Projekte und Projektideen

Projekte und Projektideen findet Ihr unter
Dann mal ran an’s PROJEKT 🙂

Unser Team

Wir stehen als Ansprechpartner immer bereit.

Lasst uns drüber sprechen!

Dann entsteht schon ETWAS!

info@baumwatch.org